Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kreative Wandlungs(t)räume (2. Modul)

25.05.2018 um 15:00 - 27.05.2018 um 15:00

Zielgruppen

Die Fortbildung richtet sich an

  1. besonders engagierte und talentierte Studierende,
    • die sich als „SDG-Coaches“ qualifizieren wollen,
    • die aufgrund ihres bisherigen ehrenamtlichen Engagements und besonderen Talents vermuten lassen, dass sie an ihren Universitäten eine Vorbildrolle im Sinne von Potenzialentfaltung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) übernehmen können,
    • die sich zutrauen, an ihrem Studienort eine lokale Austausch- und Engagementgruppe zu initiieren, bereits eine solche initiiert haben oder Teil einer bestehenden Initiative sind, in der sie ihre methodischen Kompetenzen sowie ihre im Seminar erworbenen Qualitäten als Coaches einbringen können und wollen.
    • die ihre in Initiativen des Wandels gewonnen Erfahrungen einbringen wollen.
  2. erfolgreiche Absolvent*innen der Weiterbildung Natur- und Mitweltbildung & Potentialentfaltung, die vorhaben, eine freiberufliche Existenz als Wandlungs(t)räumecoaches aufzubauen,
  3. besonders engagierte Studienabsolvent*innen, die das Ziel haben, sich zu Wandlungs(t)räumecoaches weiterzuentwickeln und sich im ersten Schritt in ähnlicher Weise wie die beteiligten Studierenden als SDG-Coaches qualifizieren wollen.

Für alle drei Zielgruppen besteht die Chance, durch ein Stipen­dium die Kosten zu reduzieren oder kostenlos teilnehmen zu können.

Zulassungsvoraussetzungen: Bewerbung als ehrenamtliche*r Multiplikator*in im Wandlungs(t)räumeprojekt. Zum Bewerbungsformular.

Zertifikat: Teilnehmende, die mindestens zu 90% bei den Seminarmo­dulen anwesend waren und die in der Fortbildung erworbenen Kompetenzen in einer lokalen Gruppe angewendet haben, erhalten ein Zertifikat als SDG-Coach.

 

Werde SDG-Coach

 

Ziele

Die Seminare Kreative Wandlungs(t)räume dienen dazu,

  • dich auf kreative Weise mit deinen Ideen, Träumen und Werten für eine lebenswerte, friedliche Zukunft unseres Planeten auseinanderzusetzen,
  • Übereinstimmungen oder Abweichungen deiner Werte und Träume gegenüber den hinter den SDGsstehenden Werten und Zielen zu diskutieren und zu klären
  • dazu passende Methoden und Spiele auszuprobieren, mit- und weiterzuentwickeln,
  • deine Kompetenzen als Coach und Lernbegleiter*in zu erproben und zu stärken,
  • deine Selbstlernkompetenz zu steigern.

Insbesondere kannst du von den Seminaren profitieren durch:

  • Erwerb von Methodenkompetenz
  • Training und Steigerung der eigenen Kreativität
  • Erwerb von Coach- und Leitungskompetenz
  • Stärkung der eigenen Persönlichkeit
  • Motivation für eigenes gesellschaftliches Engagement
  • Selbsterkenntnis, Klärung konkreter, nächster Schritte für den eigenen Weg

Was du in diesen Workshops erlernst, kannst du in einer lokalen Gruppe (z. B. Wohngemeinschaft, Austauschgruppe, Initiative, …) weitergeben und dich dabei als Coach erproben. Wir unterstützen dich auch gerne dabei, eine solche lokale Gruppe zu initiieren.

 

Inhalte

Kreativität & Erfahrung von Selbstwirksamkeit
Wir erproben und entwickeln Spie­le, Spiel­ge­schich­ten, Gedichte, Kunst, Lieder, Theaterimprovisationen, Märchen, Traum­reisen, Film­clips, Rätsel, Come­dy, Zeitschrif­ten, Poster und andere künstle­risch-ästhetische Gestal­tun­gen. Damit können wir Fantasie und Kre­ati­vität sowie die Freude am eigenem schöpferischen Ge­stal­ten nicht nur bei uns selbst, sondern auch bei Anderen wecken. Viele Menschen lassen sich auf diese  besondere Weise anregen, sich selbst zu reflektieren, sich Wissen und Kompetenzen anzueignen und ihre Ideen und Träume für eine lebenswerte, friedliche Zukunft zu kommunizieren.
Beispiel:

Austausch „Vom inneren zum äußeren Wandel“ – z. B. zu folgenden Themen
Wenn uns bewusst wird, dass wir selbst Teil der Probleme dieser Erde sind, aber auch Teil der Lösungen sein können, werden wir unsere individuellen Schritte tun, unserem Wandlungstraum näher zu kommen. Wir können also selbst der Wandel sein, den wir uns auf der Erde wünschen. Die Seminare kreative Wandlungs(t)räume bieten daher Raum für Austausch, um unsere nächsten Schritte zu tun, um freier, glücklicher und stärker zu werden, damit wir die Energie haben, als Pionier*innen der Zukunft Neues auf die Beine zu stellen. Wir tauschen uns über Themen aus, die die Beteiligten beschäftigen, z. B.:

  • Wie schaf­fen wir es, innerlich un­ab­hängiger, freier zu werden?
  • Wie entwickeln wir mehr Entschei­dungs­freude?
  • Wie bringen wir mehr Leichtigkeit in unseren Alltag?
  • Wie gewinnen wir mehr Gelas­sen­heit und Vertrauen in unser Le­ben?
  • Wie schaffen wir es, un­be­einflusst herauszufinden, was wir selbst wollen, was unser Her­zens­an­lie­gen ist? …
    Anhand konkreter Probleme oder Konflikte, die uns beschäftigen, können wir – wer das will – durch inneren Austausch Lösun­gen und nächste Schritte (er)finden.

Coaching
Mittels verschiedener Methoden und Übungen trainieren wir unsere Coach- und Leitungskompetenz. Dazu nutzen wir z. B. Rollenspiel-Übungen oder Planspiele zu realen, von uns erlebten Situati­onen oder wen­den die Theaterimpro oder Planspiele zu realen, von uns erlebten Situationen. Dabei können sich einzelne Personen als Coach erproben und erhalten von der Gruppe kolle­gi­ales Feed-Back. Wir er­arbeiten uns anhand konkreter Beispiele Kriterien einer guten Gesprächsführung – der Basis für jegliches Coaching. Anhand von Beispielen aus der Praxis trainieren wir, wie wir souveräner mit Konflikten und unvorhergesehenen Ereignissen umgehen können. Wir erproben, wie wir Unvorhergesehenes nutzen können, um Kinder, Jugendliche oder Erwachsene situationsorientiert zur Selbstreflexion anzuregen, damit ihnen bewusst wird, dass jeder kleine Schritt, den wir in unserem Alltag tun, große Wirkung hat – nach dem Motto: global denken, lokal handeln.

Selbstlernkompetenz
Wir tauschen uns aus über eigene Forschungs­ziele und spann­en­­de Forschungsthemen, selbst gesuchte Herausforderungen, persönliche Inspirationen etc. Unser Ziel ist es zu üben, wie wir uns selbstorganisiert und selbstbestimmt möglichst frei bilden können. Im Rahmen von Open Space gibt es Raum, um eigene Themen, die mit Bildung für nachhaltige Entwicklung, Sustainable Development Goals (SDGs) und unseren Visionen für eine le­benswerte Zukunft zusammenhängen, einzubringen. Wir können uns z. B. gegenseitig hilfreiche Bü­cher, Filme oder Blogs in kleinen Impulsvorträgen vorstellen. Oder wir teilen selbst erlebte Challenges oder neu ge­lernte Methoden mit den anderen. Dabei können sich alle Beteiligten – z. B. beim Anleiten einer Methode – auch in einer Leitungsrolle erproben. So trainieren wir die Kompetenz, sich eigene Ziele zu setzen, sie zu managen, der inneren Begeisterung zu folgen und damit andere inspirieren zu können.

Erste Schritte zur professionellen Projektentwicklung Anhand der Herzensthemen, die Beteiligte ein­brin­gen, überlegen wir in der Gruppe, ob es von diesen Herzens­the­men eine Verbin­dung zu den SDGs gibt oder wie wir solche herstellen können, was wiede­rum eine kreative Herausforderung ist. In diesem Zusammenhang üben wir erste Schritte, die für eine professionelle Projektentwicklung we­sentlich sind.

 

Organisatorisches

Unterkunft und Verpflegung: Einfache Unterkunft im Mehrbettzimmer. Hochwertige, biovegane Verpflegung, soweit möglich aus saisonalem, regionalem friedfertig-bioveganem Landbau

An- und Abreise:Wir vermitteln gerne Fahrgemeinschaften. Weitere Anreiseinformationen gibt es hier.

 

Unterschiede zur Wandlungs(t)räume-Coach-Ausbildung:

  • Alle drei Module der Seminare Kreative Wandlungs(t)räume können auch einzeln besucht werden. Sie sind in sich abgeschlossen und bauen nicht aufeinander auf.
  • Alle drei Module können auch als Schnuppertermin genutzt werden, um unser Team sowie die Qualität unserer Arbeit kennenzulernen
  • Um ein Zertifikat zu erhalten, musst du nicht – wie bei der Wandlungs(t)räume-Coach-Ausbildung – ein eigenes Projekt umsetzen. Du kannst hier jedoch auch ein Zertifikat erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass du alle drei Module besuchst und eigenes, ehrenamtliches Engagement in einer lokalen Gruppe erfolgt ist.
  • Die Seminarmodule Kreative Wandlungs(t)räume richten sich an eine fortgeschrittene Zielgruppe, die sich bereits in großem Maße engagiert, viel Eigenverantwortung trägt und über einige Vorkenntnisse in Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) verfügt. Die Seminarreihe Kreative Wandlungs(t)räume ist daher in besonderem Maße partizipativ, weil sie alle Beteiligten einlädt, das Seminar durch eigene Ideen sowie Verantwortungsübernahme aktiv mitzugestalten.
  • Für die Seminare Kreative Wandlungs(t)räume wählen wir daher junge Menschen aus, die bereits ganz konkret die Absicht haben, in eine Assistenz- oder / und Seminarbegleitungsrolle hineinzuwachsen und sich bei uns für eine Mitwirkung beworben haben.

Details

Beginn:
25.05.2018
Ende:
27.05.2018
Veranstaltungskategorien:
,
To Top