Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Wandlungs(t)räume-Coach Weiterbildung

05.10.2018 um 9:00 - 08.10.2019 um 18:00

Werde WANDLUNGS(T)RÄUME-Coach

  • Du interessierst dich dafür, Teil unseres WANDLUNGS(T)RÄUME-Teams zu werden?
  • Du willst lernen, Menschen dabei zu begleiten, selbst der Wandel zu sein, den sie sich auf der Erde wünschen?
  • Du willst lernen, eigene, professionelle Projekte der Bildung zum Schutz der Erde mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf die Beine zu stellen?
  • Du willst dich als Fachkraft für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen qualifizieren?
  • Du willst dich nicht nur fachlich-inhaltlich weiterentwickeln, sondern auch persönlich?

Dann ist die Weiterbildung zum WANDLUNGS(T)RÄUME-Coach deine Chance!

 

Wer?

Studierende, Studienabsolvent*innen, Quereinsteiger*innen

 

Seminaraufbau und Inhalte:

  1. Modul: Träumen, Ausprobieren, Inspiriertwerden
  • Erlebe und erlerne spannende Methoden der Partizipation, der Naturpädagogik, der (Natur-)Erlebnispädagogik, des Globalen Lernens, der Werteentwicklung, der Potenzialentfaltung und der vertieften Selbstreflexion
  • Erfahre, wie sich Wandlungsräume gestalten lassen, in denen Menschen ihr Potenzial entfalten können
  • Lass dich inspirieren, z. B. durch kollegialen Austausch oder die Vorstellung von Projektbeispielen
  • Erweitere und teile dein Wissen in Open Spaces zu Themen des Wandels
  • Lerne Grundbegriffe, Qualitätsmerkmale und Best-practice-Kriterien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und zukunftsweisender, auf Freiwilligkeit basierender Bildungsarbeit verstehen und anwenden – nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch
  • Setze dich kritisch und konstruktiv mit den SDGs (Ziele einer nachhaltigen Entwicklung) auseinander
  • Komme in den Flow mit kreativer Teamarbeit

Planen: (Zwischen 1. und 2. Modul): Entwickle deine eigene Projektskizze und sammle dabei wertvolle Erfahrungen

  1. Modul: Planen, Vertiefen, Sich-gegenseitig-Beraten
  • Präsentiere deine Projektskizze der Gruppe und lass dir wertvolles Feedback durch kollegiale Beratung geben
  • Trainiere deine Projektmanagement-Kompetenzen (z. B. smarte Ziele, Meilensteine, Priorisierung, Instrumente der Qualitätsentwicklung, …)
  • Erweitere dein Repertoire an Methoden der Naturpädagogik, der Mitweltbildung und des globalen Lernens
  • Übe dich in Improvisation sowie in deiner Rolle als Anleitende*r – wie kannst du spontan und kreativ auf Ereignisse reagieren, um zur Selbstreflexion anzuregen?
  • Tausche dich aus zu Methoden der Konfliktlösung, der Konsensfindung und zu Regeln & Grenzen
  • Finde kreative Zugänge zur Handlungsmaxime „Global denken – lokal handeln“
  • Bringe neue Open Spaces zu Themen des Wandels teil ein, die dir am Herzen liegen

Handeln: (Zwischen 2. und 3. Modul): Setze dein eigenes Projekt um und werte es unter Berücksichtigung von Best-practice-Kriterien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) / des Globalen Lernens aus. Erfahrene Fachkräfte der Naturpädagogik, der BNE, der entwicklungspolitischen Bildung und der Potenzialentfaltung stehen dir dabei als Coaches zur Verfügung.

Möglichkeit der Mitwirkung als Co-Teamer*in bei Seminaren mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen, um dich in der Rolle als Anleitende*r zu erproben.

      3. Modul: Auswerten, Feiern, Vernetzung, Finanzierung

  • Wende verschiedene Techniken der Evaluation und Reflexion an, um dich zu verbessern
  • Stelle dein umgesetztes Projekt vor und lass dich dazu kollegial beraten
  • Verbessere deine Kompetenzen in Präsentation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetze dich mit den anderen, um gemeinsam Projekte des Wandels voranzutreiben
  • Lerne mehr über Förderanträge, Finanzierung und Fundraising sowie Wege in die Selbständigkeit
  • Veröffentliche dein eigenes Referenzprojekt auf www.wandlungstraeume.de
  • Erhalte dein Zertifikat als WANDLUNGS(T)RÄUME-Coach

Zeitaufwand

  • Vor- und Nachbereitung der drei Module: ca. jeweils 2 Tage
  • Dauer deines eigenen Projekts: mindestens vier Stunden
  • Vor- und Nachbereitung deines eigenen Projekts (Planung, Recherche, Konzeption, Evaluation, Bericht, Präsentation, Ausschreibung und Beschreibung): ca. 2 – 5 Tage

Zertifikat

Informationen über die Voraussetzung zum Erwerb des Zertifikats findest du hier.

Was nützt dir das Zertifikat?

  • Es ist Voraussetzung, um in unserem Netzwerk als Leitungsfachkraft vermittelt zu werden
  • Es ist Voraussetzung dafür, dass wir dir bei Fundraising und Existenzgründung helfen
  • Es ist ein Nachweis einer qualitativ herausragenden Zusatzqualifikation für eine Referententätigkeit im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Umweltbildung, Naturpädagogik, Naturerlebnispädagogik, Globales Lernen, Potenzialentfaltung, Werteentwicklung etc. [1]

Deine besondere Chance

Das Besondere an dieser Weiterbildung ist:

  1. Wir sehen Teilnehmende nicht nur als Teilnehmende, sondern als Beteiligte, die zu Mitwirkenden im Wandlungs(t)räume-Team werden können, wenn sich beide Seiten das wünschen.
  2. Als Mitwirkende*r im Wandlungs(t)räume-Team bist du Teil einer Gemeinschaft junger, engagierter Menschen, die sich für eine friedliche, gewaltfreie Erde einsetzen. Du hast die Chance
    • dein eigenes Projekt auf www.wandlungstraeume.de zu veröffentlichen und dadurch Auftraggeber dafür zu finden,
    • weitere Unterstützungsmöglichkeiten zu erhalten, wenn du eine lokale Wandlungs(t)räume-Gruppe gründen willst,
    • dich an einer Engagement-Fahrradtour zu beteiligen,
    • Unterstützung bei einer Existenzgründung zu erhalten, wenn du das willst.
  3. Die Erfahrungen aus der Weiterbildung können dir für deine berufliche Weiterentwicklung in vielerlei Hinsicht hilfreich sein. Denn Fachkräfte, die in der Lage sind, Wandlungsräume zu gestalten und Menschen zu helfen, ihre Wandlungsträume zu entdecken und zu verwirklichen, werden überall gebraucht, wo sich Menschen auf den Weg machen, den Wandel voranzubringen. Wandlungs(t)räume-Coaches werden gebraucht in Firmen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, NGOs und Initiativen der Transformation von unten.

Seminarbegleitung

Hanna Stanke mehr

Thomas Müller-Schöll mehr

 

Kosten

1.500 € inkl. Unterkunft, Verpflegung
Stipendium möglich: Bewerbungsformular

 

Kursort

Natur- und Mitweltbildungszentrum
Goldbrunnenstraße 5
97839 Esselbach
fon/fax: 09394/9940028

 

Bewerbung & Anmeldung

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ

Interessiert? Dank einer Förderung durch das BMZ können wir für diese Fortbildung Stipendien vergeben. Um an der Weiterbildung teilnehmen zu dürfen, gehe wie folgt vor:

  1. Fülle unser Anmelde- und Bewerbungsformular aus. Gib‘ darin bitte an, ob du den vollen Teilnahmebetrag bezahlen oder ein Stipendium beantragen willst. Sende das Formular bis spätestens 26.08.2018 als E-Mail-Anhang an info@schuetzer-der-erde.de
    Anschließend erhältst du eine Eingangsbestätigung.
  2. Halte dir die Termine für die Weiterbildung frei:
    1. Modul: Fr, 05.10. – Di, 09.10.2018
    2. Modul: Fr, 22.03. – Di, 26.03.2019
    3. Modul: Fr, 04.10. – Di, 08.10.2019
    Beginn jeweils 9 Uhr, Ende jeweils 18 Uhr. Anreise jeweils am Donnerstagabend.
  3. Spätestens am 01.09.2018 erhältst du von uns eine definitive Zu- oder Absage.
  4. Vom 29.-31.08.2018 bieten wir dir bei Interesse die Möglichkeit, einen Teil unseres Teams im Rahmen des Seminars Kreative Wandlungs(t)räume kennen­zu­lernen und Einblicke in unser Projekt zu erhalten. Anschließend kannst du dich entscheiden, ob du die Weiterbildung besuchen willst oder nicht. Bitte gib‘ uns Bescheid, wenn du von dieser Möglichkeit Gebrauch machen willst.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten für dich

Freistellung / Sonderurlaub
Wenn du berufstätig bist, besteht die Möglichkeit, dass du dich für die Weiterbildung von deinem Arbeitgeber freistellen lässt, weil eine Mitwirkung in der Jugendarbeit besonders förderungswürdig ist. Mehr Informationen dazu hier. Im Durchschnitt gibt es pro Jahr 12 Arbeitstage frei. Manche Bundesländer regeln in ihren Ehrenamtsgesetzen auch eine bezahlte Freistellung, was zumindest für die Zeit deines eigenen Projekts infrage kommen kann.

Bildungsurlaub
Bildungsurlaub ist der gesetzlich verbriefte Anspruch auf Weiterbildung für Arbeitnehmer*innen während der Arbeitszeit. Vielen noch nicht bekannt und darum noch wenig genutzt ist das Recht, anerkannte Seminare während der Arbeitszeit zu besuchen und sich dafür beurlauben zu lassen. In den meisten Bundesländern ist das grundsätzlich möglich, allerdings nur dann, wenn eine Weiterbildung die jeweiligen Voraussetzungen der Bundesländer erfüllt. Wenn du Bildungsurlaub für diese Weiterbildung beantragen möchtest, setze dich bitte mit uns in Verbindung, damit wir prüfen, wie die Voraussetzungen in deinem Bundesland aussehen und ob wir das ermöglichen können. Mehr zum Thema Bildungsurlaub hier.

Fördermöglichkeiten für die Seminargebühren:
Wenn du berufstätig (freiberuflich oder sozialversicherungspflichtig angestellt) bist und die Förderkriterien erfüllst, kannst du mit einem der nachfolgenden Förderprogramme deine Seminargebühren um 50% reduzieren. Dein Eigenanteil muss in diesem Fall 500 € betragen, 500 € gibt es dann als staatlichen Zuschuss. Unterkunft und Verpflegung können über den Zuschuss des BMZ gedeckt werden. Das würde uns sehr weiterhelfen, weil es uns mit unserem solidarischen Modell dann möglich ist, auch Teilnehmende aufzunehmen, die gar keinen Eigenanteil oder keinen kostendeckenden leisten können.

Und so geht’s: Bitte erst nachfragen, ob noch ein Platz frei ist! Über die Website des jeweiligen Förderprogramms erfährt man die Voraussetzungen und die Adresse der nächstgelegenen Beratungsstelle. Beim Beratungstermin müssen die eigenen Weiterbildungswünsche dar­gestellt und Schützer der Erde e.V. als gewünschter Anbieter angegeben werden. Auf dem Gutschein/Scheck muss als Weiterbildungsziel „Bildung für nachhaltige Entwicklung / Globales Lernen“ angegeben sein. Ansonsten können wir den Gutschein/Scheck nicht annehmen. Sobald du einen Bildungsscheck erhalten hast, melde dich bitte bei uns.

Fördermöglichkeiten:

[1] Absolvent*innen ähnlicher Weiterbildungen, die wir angeboten haben, arbeiten mittlerweile beim Umweltministerium in Rheinland-Pfalz, bei NGOs, bei einer Freien Alternativschule, bei anderen ausgezeichneten Lernorten im UNESCO-Weltaktionsprogramm, in einem Waldkindergarten oder sind freiberuflich in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Globales Lernen, (Natur-)Erlebnispädagogik, Naturpädagogik, Potenzialentfaltung, Coaching, Werteentwicklung etc. tätig. Wir wurden von der UNESCO als herausragender Lernort im Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung in der höchsten Kategorie ausgezeichnet. 

To Top