Über michMilena-215x215

Ich habe diesen Sommer meinen Master abgeschlossen in Umweltwissenschaften an der schwedischen Universität für Agrarwissenschaften. Mit großem Interesse habe ich mich schwerpunktmäßig mit ökologischen Methoden der Pflanzenproduktion beschäftigt und mit Umweltrisiken die durch unser Konsumverhalten und Wirtschaften bestehen.

Neben dem Studium habe ich mich immer wieder ehrenamtlich in sozialen Projekten engagiert. Unter anderem habe ich in Litauen Kinder von Klasse 2 bis 12 in Deutsch, Sport, Musik und Geschichte unterrichtet und habe mich in einem Jugend-Zentrum mit Kindern und Jugendlichen aus schwierigem sozialem Umfeld gekümmert. Diese Arbeit lag mir sehr an Herzen und ich entwickelte die Idee beruflich meine Kenntnisse aus dem Studium mit einer pädagogischen Tätigkeit zu verbinden, da für eine umweltfreundliche Lebensweise und ein gerechtes und soziales Miteinander Bildung ein wichtiger Baustein ist.

Seit meinem Studium in Schweden ernähre ich mich vegetarisch und ich liebe es neue Ernährungsformen auszuprobieren. Ich koche sehr gern und begeistere mich immer für neue Rezeptideen. Meine Erfahrung hat gezeigt dass ich mich seit meiner Ernährungsumstellung auf vegetarisch viel bewusster ernähre und dass Essen mir mehr Spaß macht.

Mein Motto ist Ausprobieren geht vor Studieren:-)

 

Warum willst du das Erdschützerprojekt durch deine Mitwirkung unterstützen?

Ich möchte mich weiterhin sozial engagieren und es wäre mein Traum eine eigene soziale Initiative zu gründen die Kindern jeglichen Hintergrundes Raum für Kreativität bietet, ihre Lernbegeisterung erhält und ihr Bewusstsein für eine ethisch vertretbare, umweltfreundliche und soziale Lebensweise schärft. Mir gefällt das Bildungskonzept des Erdschützerprojektes das jungen Menschen und Erwachsenen praktisch und mittels Erlebnispädagogik umweltrelevante Themen näherbringt. Für mich ist dies der richtige Ansatz Menschen für den Umweltschutz zu begeistern und sie durch eigen Erfahrungen zu überzeugen und zu motivieren selbst kreativ zu werden in welcher Form sie sich für eine gerechtere und umweltfreundlichere Welt einzusetzen und selbstbewusst entscheiden zu können wie ihre Lebensweise aussehen soll. Ich möchte Kindern und Jugendlichen aber auch Erwachsenen ein gutes Vorbild sein und freue mich auf viel Spaß im Erdschützercamp und bin gespannt auf alle unsere Teilnehmer .

zurück zu „Ferienprojekt Das Geheime Netz“

 

To Top